LB 5 Religionsfreiheit: Marokko

Länderbericht 5

In Marokko gibt es ähnlich wie in anderen Ländern der arabischen Welt viel Unzufriedenheit mit den politischen und sozio-ökonomischen Verhältnissen. Der König ließ eine neue Verfassung erarbeiten und am 1. Juli 2011 in einem Referendum bestätigen. Wesentliche Änderungen betreffen einen teilweisen Machtverzicht des Königs zu Gunsten des Parlaments. Dass diese Maßnahmen ausreichen würden der Unzufriedenheit in der Bevölkerung zu begegnen, war nicht zu erwarten. So hat der König auch noch vorgezogene Parlamentswahlen abhalten lassen, einen Wahlsieg der gemäßigt islamistischen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung zugelassen und ihren Parteivorsitzenden Abdelilah Benkirane zum Ministerpräsidenten ernannt. Allerdings ist auch die neue Regierung nur eine Regierung von Königs Gnaden, die dieser jederzeit wieder aus dem Amt jagen könnte. Deshalb ist durchaus damit zu rechnen, dass die Proteste in Marokko weitergehen werden und den König am Ende noch zu viel grundlegenderen Reformen zwingen könnten. Der Umbau Marokkos zu einer konstitutionellen Monarchie könnte sich dabei für den König und das Land noch als die harmloseste Maßnahme erweisen.

Hier steht das Heft als Download bereit.

Autor: Otmar Oehring (Hg.), 2012
20 Seiten, DIN A5, geheftet.

Artikel-Nr. 0600505
*Ihr Preis 0,00 €
Lager Status Verfügbar
Auftragsmenge
Auftragsmenge In den Warenkorb

Das könnte Sie auch interessieren: