MR 57: Zwangsehen ... in Pakistan

MR 57: Zwangs-Ehen und Zwangskonversionen von Christen in Pakistan

Die vorliegende Studie der pakistanischen Menschenrechtsorganisation „Movement for Solidarity and Peace“ (MSP) analysiert die Hintergründe der beiden (neben den perfiden „Blasphemiegesetzen) schlimmsten Menschenrechtsverletzungen in Pakistan: Zwangsheiraten und Zwangsbekehrungen von Christen.

Heute werden in Pakistan insbesondere junge Frauen, dir religiösen Minderheiten angehören, verschiedenen Formen von Gewalt ausgesetzt: sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, Bedrohungen und Verfolgung. Aufgrund der steigenden Anzahl von Verschleppungen junger Mädchen, der Praxis der Zwangsheirat, sowie der Zwangskonversion zum Islam leben die Angehörigen religiöser Minderheiten in Pakistan in Angst und Schrecken.

Movement for Solidarity

Movement for Solidarity and Peace (MSP) (Hg.),
Bericht über Zwangsehen und Zwangskonversionen von Christen in Pakistan
52 Seiten, DIN A5, geheftet, 2014.

Hier steht das Heft als Download bereit.

and Peace in Pakistan
Artikel-Nr. 0600332
*Ihr Preis 0,00 €
Lager Status Verfügbar
Auftragsmenge
Auftragsmenge In den Warenkorb

Das könnte Sie auch interessieren: