MR 38: Vom Widerspruch, ein christlicher Dalit zu sein

Menschenrechte 38:
Dreisprachige Ausgabe - in three languages - en trois langues

Human Rights 38: On the Contradiction of being Dalit Christians

Droits de l'homme 38: De la contradiction d’être chrétien Dalit

Selbst wenn die Dalit-Christen zu ihrer früheren Religion zurückwechseln, haben sie keinen Anspruch mehr auf soziale Privilegien. Ob sie nun Christen sind oder nicht, sie bleiben für die Gesellschaft Dalits. Der Übertritt zum Christentum verbessert ihre Lage nicht. Im Gegenteil – sie verlieren alle von der Regierung den nichtchristlichen Dalits gewährten Privilegien. Sie leiden also unter einer dreifachen Diskriminierung und verharren für immer auf der untersten Sprosse der wirtschaftlichen Leiter.

2010, 104 Seiten, DIN A5, geheftet.

Human Rights 38: On the Contradiction of being Dalit Christians
Even if the Dalit Christians convert back to their former religion, they are no longer entitled to social benefits. So, Christians or not, they remain Dalits in social terms. Embracing Christianity does not offer them anything better. On the contrary, they lose all the benefits offered by the government to their non-Christian, fellow Dalits. They thus suffer triple discrimination and remain on the lowest rung of the economic ladder.

Droits de l'homme 38: De la contradiction d’être chrétien Dalit
Même lorsque les chrétiens Dalits se convertissent à nouveau à leur ancienne religion, ils n’ont plus droits aux avantages sociaux. Ainsi, chrétiens ou non, ils restent des Dalits du point de vue social. Embrasser la religion chrétienne n’améliore en rien leur sort. Au contraire, ils perdent tous les avantages consentis par le gouvernement aux Dalits non chrétiens. Ils souffrent ainsi d’une triple discrimination et stagnent au dernier barreau de l’échelle économique.

Hier steht das Heft als Download bereit.

Artikel-Nr. 0600307
*Ihr Preis 0,00 €
Lager Status bestellbar / Lieferzeit bitte ggf. anfragen
Auftragsmenge
Auftragsmenge In den Warenkorb